Montag, 16.1.2023 – Einkaufstag und heute stürmt es,…..

….. der gestrige Wind war ein Klacks!

Wir fahren heute mit dem Wohnmobil zu Lidl. Hinten drauf auf einem Fahrrad Träger stehen unsere beiden Roller. Wir wollen die riesigen, wunderschönen Parkanlagen vor Lidl abrollern.

Während Kurt sich ankleidet, husche ich nochmal zum Strand. Es ist völlig windstill, kein Blatt bewegt sich.

Am Strand ist Dünung, d.h. der Wind, der dann kommt ist schon da. Die Dünung eilt immer dem Wind voraus.

Auch die Pyrenäen und ihr Schneemangel sind heute gut zu sehen. Diese Woche wird sicher der langersehnte Schnee fallen. wir werden sehen ob wir nächste Woche einen Unterschied bemerken können.

Wir stellen das Wohnmobil auf den Park Parkplatz und besteigen unsere Roller. Es ist eine wunderschöne Strecke, überall sind noch zusätzlich Fahrrad Wege. Viele Bäumer und Sträucher beginnen hier schon zu blühen. Der Park ist wunderschön angelegt. Leider haben auch sie eine Palmen Krankheit. So wie unser Borkenkäfer auf den fichten, sterben hier eine bestimmte Sorte Palmen. Es betrifft nicht alle, aber sie tun mir sehr leid. Von innen heraus sterben sie ab und werfen alle Äste ab.

Der Wind wird stärker, aber wir rollern eisern weiter. Manchmal bremst uns eine Windböe so ein dass wir zum Stehen kommen. Immerhin schaffen wir 8,33km trotz Gegenwind. Das zählt doch doppelt oder?

Nach dem rollern gibt es ähnlich wie nach dem Laufen eine Art “Happy Feeling” wenn ihr das kennt.

18.00 Kurt macht weiter mit seinem Einbau der Trockentrenn Toilette. Sie muss ja angepasst werden und fix verschraubt, damit sie nicht verrutscht.

20.00 Der Wind hat nachgelassen, aber ich denke heute wollen wir nicht mehr raus und machen uns noch einen gemütlichen Abend.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Sonntag, 15.1.2023 – kalt wird’s, windig ist es!

ne Sturm- und Kaltfront zieht auf uns zu. Ihr bekommt Minusgrade,  Schnee und Regen und wir ca. 10 Grad weniger und Sturm, wenig Regen wie es aussieht.

Ich geh wie immer zum Strand, eine kleine runde machen. Ich liebe unseren Strand. windgeschützt ist es wunderschön, im Wind weniger und es bläst durch mich durch.

Am Strand ist nicht soviel Nordwest Wind, da er außen vorbei zieht und zum Glück nicht richtig ran kann.

Was tun wir heute? Zum Rollern ist es jetzt noch zu windig!

Kurt baut auf der Gästeseite auch die Toilette aus. Es gibt dann nurmehr Trockentrenn Toiletten an Bord. Sie haben sich sehr bewährt und wir bringen mit dem Tank mindestens 100kg aus dem Schiff. Bei einem Katamaran ist Gewicht einsparen ein wichtiges Thema.

Der Wind will nicht aufhören. wir motivieren uns gegenseitig, ziehen viel Kleidung an und gehen rollern. wir wollen ja schließlich täglich 2km mehr schaffen.

Auf geht´s!

Wir schaffen 9,3km. 1x hab ich angehalten weil der Wind mich so gebremst hat. Ansonsten ist es gut gegangen. Der Stil wird immer besser und immer stärker tauchen wir an mit den Füßen.

Es ist wirklich ein cooles Ganzkörper Trainings Gerät. Ich bin nur gespannt was wir Zuhause damit machen wollen. Bergauf wird´s nicht fahrbar sein und durch den Wald wieder runter wohl auch nicht.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Samstag, 14.1.2023 – Heute ist Waschtag und Roller üben!

Waschtag, bedeutet alle Körbe des Fahrrades mit Wäsche befüllen und noch einen vollen Rucksack dazu, dann zahlt es sich wirklich aus. Es gibt Waschmaschinen mit 7,5kg und 15kg und 2 große Trockner. Die Geräte funktionieren mit Münzeinwurf.

12.00 Natürlich möchte ich auch zum Strand. Es wird sich alles ausgehen heute.

Es ist mittlerweile schönes Wetter, nur kühler Nordwind bläst. Windgeschützt ist es wunderschön.

4x vor und zurück radeln und 10€ ausgegeben und ich bin mit der kompletten Wäsche  gewaschen wieder am Schiff zurück.

17.00 Wir trainieren heute weiter, längere Strecken mit dem Roller zu fahren.

Gestern waren es 5km, heute 7km aber wenigstens bei Tageslicht.

Kurt konstruiert eine Tasse für den Kühlschrank, um das Kondenswasser abzuleiten. Wir haben vor Jahren um teure 3.000,- eine Kühl-  Gefrier Kombination  fürs Schiff gekauft. Leider haben sie beide im Sommer nicht geschafft ordentlich zu kühlen. somit hat Kurt Kühlplatten dazu eingebaut. Jetzt hab ich zwischen 6-8 Grad im Kühlschrank  und 12-15 Grad im Tiefkühlschrank. das passt perfekt. Nur das Kondenswasser müssen wir noch loswerden.

Heute wollen wir noch die letzte Lade der einen Seite folieren. Dann haben wir diese Seite geschafft.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Freitag, 13.01.2023 – wieder Markt in St. Cyprien!

Ich freu mich sehr, bin schon auf und bereit. Allerdings ist es bewölkt, es hat sogar ein wenig getröpfelt. Die Sonne hat ein bisschen Mühe durchzukommen.

Am Markt hab ich meine speziellen Stände, und weil ich zufrieden war, kaufe ich dort immer wieder ein. Meist sind es Obst und Gemüse. Auch der Bäcker hat Bekömmliches.

Heute versuche ich von einem Stand, auf dem gekocht wird in riesigen Wok Pfannen, ein Gericht mitzunehmen. Bei einem Stand stehen immer Menschenschlangen, egal zu welcher Tageszeit. Rind und Lamm sind ausverkauft, es gibt nur noch Huhn. So nehm ich Huhn. In den riesigen Töpfen werden im Saft verschiedene Gemüse langsam gegart. So viele Menschen können nicht irren.

Es hat wirklich wunderbar geschmeckt und vielleicht ist Lamm einmal nicht ausverkauft. Ich werde mich wieder anstellen, vielleicht schon nächste Woche.

Wind beginnt aber er schiebt mein Fahrrad sanft zum Schiff zurück.

“Gehen wir rollern?” Kaum hab ich es ausgesprochen, haben wir auch schon wieder 50-60km/h. Ok! wir wollen jetzt nicht rollern.

Nach einiger Überlegung fahren wir zu Bricolage, ein etwas nobler Baumarkt, aber er hat fast alles was wir brauchen.

19.00 Der Wind ist jetzt sanft, d.h. auf auf unsere Roller. Wir fahren natürlich mit Beleuchtung eine Hafenrunde. Es geht jeden Tag besser und wir sind schon recht flott. Es ist wirklich das totale Fitness Gerät, weil der ganze Körper im Einsatz ist.

Zum Abschluss des Tages überziehen wir noch ein paar Laden weiter mit enzianblauer Folie. Wir sind schon recht geschickt. Jede Folie ist anders in der Weiterverarbeitung.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Donnerstag, 12.1.2023 – wir wollen zur Post rollern!

allerdings sind es 7km vor und zurück, unsere längste Strecke bis jetzt.

11.00 Der Wetterbericht sagt es hat nur 11 Grad. d.h. Zwiebelartig anziehen, damit mir nicht kalt wird. Es stellt sich heraus, dass ich viel zu viel an habe, wie immer. Die Sonne und das rollern wärmen uns schnell auf.

Auf der Post sind alle Schalter voll belegt und viele Menschen angestellt. Was ist denn los? Es ist der 12.1.? Die Franzosen sind so kompliziert und brauchen endlos lange für einen Geschäftsgang. Dazwischen tratschen sie mit den Kunden, füllen ihre Schecks aus – sie bezahlen immer noch mit Scheck -  und somit entsteht ein Megastau in der Filiale.

Aber das ist auch im Supermarkt so. Da geht auch alles gemächlich langsam, obwohl die Menschen Schlange schon sehr lange ist. Ist die Frage was besser ist, wenn wir schnell abgefertigt werden oder gemächlich?

Wir tauschen die Roller, da Kurt mehr Kraft hat und ich scheinbar eine langsamere Bereifung habe.   Ich hätte nicht gedacht, dass es soviel ausmacht.

Viele Menschen sprechen uns an auf der Strand Promenade, dass hier ja die Pedale fehlen. Alle Blicke sind auf Kurt gerichtet, wie er vorbei rollert. So lustig!

Ich freu mich dass er Spaß dran hat, keine Rücken Schmerzen davon bekommt und es ein gutes Training ist für uns Beide.

Weil er so brav gerollert ist, bekommt er einen Burger!

Ich geh zum Strand und bin wieder völlig alleine dort. Wunderschön!

Es ist so mild wo es völlig windstill ist und die Sonne hat schon solche Kraft. Das wird wieder ein heißer Sommer, so denk ich.

Kurt arbeitet im Bad weiter. Die Luke auskleiden mit Belag fehlt noch.

Das sieht wieder wunderschön aus.

19.00 Ich hab noch eine Yoga Stunde!

Kurt will danach nochmal rollern, na mal sehen was mein Körper dazu sagt.

Nach einer kleinen Stärkung zeihen wir uns Zwiebelartig an und fahren mit unseren Rollern und Licht vorne und hinten in die Lagune.

Im Hafen wird Strom gespart, was ich sehr gut finde,  d.h. um 22.00 wird die Beleuchtung im Hafen reduziert und um Punkt 0.00 geht beinahe das komplette Licht aus. Daher war es sehr enterisch in der kurvenreichen, dunklen Lagune zu fahren, ohne ins Wasser zu fallen, weil man nicht sieht wie die Kurve weiter geht.

Aber wir hatten Spaß und haben eine ganze Runde geschafft.

Jetzt ab ins Bett und wir werden fest und gut schlafen!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Mittwoch, 11.1.2023 – der Mond steht im Löwen, das bedeutet Haare schneiden!

Natürlich nur die Spitzen!

Wir wollen zur Post rollern, 2 Pakete sind angekommen.

Es ist mild und warm.

14.00 Nordwest Wind beginnt und ich habe Probleme vom Strand zurück zu gehen. Das wird jetzt nichts mit dem Roller fahren zur Post.

Der Wind aus den Pyrenäen macht es richtig kalt. Kein Wetter zum spazieren gehen oder fahren.

Kurt geht wieder ins Badezimmer, ich backe einen Kuchen. Das Kuchen Backen macht es kuschelig warm im Schiff.

Es gibt ein email mit einer Verordnung vom Hafenmeister, dass man Wasser sparen soll und nicht sein Schiff waschen. Leider halten sich die Wenigsten dran. wir haben nicht gewaschen, obwohl es sehr verschmutzt ist von den Kaktusfrüchten, die die kleinen schwarzen Vögel am Mast sitzend fressen und dabei die Kerne fallen lassen.

Wo früher 200ml Regen fielen, sind es jetzt nur 50ml. Außerdem war der Sommer 2022 sehr sehr trocken.

Auch sieht man, wenn wir zu den Pyrenäen blicken kaum Schnee am Gipfel. Drunter schon gar nicht.

18.00 das typische Mistral Wolkenbild sind Feuerrote Wolkenbilder, unglaublich rot und aufregend anzusehen.

Vor Jahren, wie wir dieses rote Wolkenbild sahen, haben wir geglaubt es brennt am Horizont. Mittlerweile weiß ich es ist ein Mistral Wind Zeichen.

21.00 Wir entschließen uns schließlich zu Fuß eine Lagunen Runde zu machen. Es ist zu windig für den Roller. In der Lagune ist es fast windstill, das passt.

0.00 der Wind macht eine Pause. Gott sei Dank!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Dienstag, 10.1.2023 – der Wind ist wieder still!

In der Nacht hat der starke Wind aufgehört zu blasen.

9.00 Die Sonne scheint wieder und das Hafen Wasser spiegelt die Boote und die wenigen Wölkchen, was bedeutet, kein Wind! Gott sei Dank!

Was machen wir jetzt mit UPS und dem nicht funktionierenden Schlüssel.

Kurt schickt UPS nochmal die richtige Adresse und ich radel zum Hafenbüro um den Schlüssel updaten zu lassen.

Es ist wieder wunderschön und warm.

1x pro Woche geh ich mit meinem Pflücker und einem Müllsack zum Strand, um Plastik vom Strand einzusammeln. Es ist heute nicht so schlimm, aber doch ein ganzer 30l Müllsack. Ein junger Mann, der in meinen Müllsack schauen möchte, lobt mich, guter Job, meint er und dass die Franzosen sehr unachtsam alles wegwerfen habe er schon bemerkt.

Der starke Wind hat sämtliche Spuren im Sand verweht, sowohl von Mensch, als auch von den tieren. Es sind nur die Wind Wellen zu sehen. Sieht toll aus. Ich hinterlasse jetzt neue Spuren. Es ist wie ein Neubeginn.

Die Räuchermeisterin Regina hat mir heute ein email geschickt, dass ihre neueste Räuchermischung, ihrer wundervollen Mischungen, Neubeginn heißt. Na passt doch oder?

Am Strand liegt viel Hundekot, weil sie es einfach nicht wegräumen. Das versteh ich nicht. Aber nicht nur am Strand, überall wo Hunde sind, wird der Kot einfach liegengelassen und man muss ständig darauf achten, wo man hin steigt.

UPS hat geschrieben, der Fahrer kommt in der nächsten Stunde. Ich geh sofort zu Kurt´s Tretroller und fahr ihm entgegen.

Gelungen! Mein Roller ist auch da und Kurt beschäftigt sich sofort mit dem Zusammenbau während ich ein göttliches Chilli con Carne bereite.

Ich hab heute noch eine Pilates Stunde abzuhalten. Wenn Kurt es schafft, die Lichter am Roller zu montieren, wo es eigentlich keine Möglichkeit gibt, dann können wir nachts noch ein Stückchen gemeinsam rollern. Wenn nicht, dann gehen wir eben eine Runde. Ist viel weniger anstrengend.

Wir rollern doch! Kurt konnte unser neues Licht doch montieren und wir schafften die Runde Hafen und zurück in 40 Minuten. Es ist natürlich anstrengend, aber wir werden uns jeden Tag leichter tun. Es ist Training für den ganzen Körper, im Gegensatz zu einem Fahrrad. Außerdem bemerkt man sofort welche Körperhälfte schwächer als die andere ist und man kann gezielt trainieren und es macht riesig Spaß!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Montag, 9.1.2023 – es stürmt, aber Sonne!

1:00 Nacht! Wind beginnt, wie angesagt kommen auch ein paar Regentropfen.

9.00 Wir wollen heute einkaufen fahren, aber UPS bringt heute schon meinen Roller. Das ist zwar erfreulich, aber wir müssen warten bis er geliefert ist und können uns nicht weg wagen.

Ich geh mal an den Strand. Es hat 60km/h Wind.

Die Möwen sind in heller Aufregung.

In der Windböe werde ich Sand gestrahlt am Strand und das Zurückgehen fällt mir schon schwer. Heute ist kein Tag um spazieren zu gehen. Darum wollten wir ja auch heute unseren Einkaufstag machen, aber 1. kommt es anders, 2. als man denkt.

12.00 noch kein UPS da!

16.00 noch immer nichts!

Im Internet steht, er kommt heute nicht mehr, weil die Adresse fehlt. Das ist ärgerlich. Jetzt warten wir den ganzen Tag und dann nichts.

Wir folieren noch 2 Laden mit unserer enzianblauen Farbe und machen dann unsere Einkäufe. Sobald die Sonne untergegangen ist, ist es durch den kalten Wind aus den Bergen soooo kalt, dass ich gar nicht aus dem Auto Aussteigen will. Ich hatte schon vergessen, wie es ist bei Wind aus den Bergen, Tramontana und Mistral.

20.30 wir stehen vor dem großen Schranken, der in unseren Hafen führt und der Magnet Schlüssel sperrt nicht. Welch ein Tag! Solche Tage brauch ich nicht noch mehr. Danke genug davon!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Sonntag, 8.1.2023 – keine Sonne zu sehen und zu spüren!

Ich geh mal zum Strand. Der Wetterbericht zeigt mir einen starken Südwest Wind, der von Gibraltar hoch kommt. Nur in unserer Ecke ist es völlig windstill und ein bisschen Dünung rollt rein. Das ist wieder spannend.

Auf dem Foto seht ihr blau windstill in der Perpignon Ecke und der Rest des Mittelmeeres ist orange und windig.

Der Plafond fehlt noch im Badezimmer, aber er hat so viele Ecken und Winkel und Schrauben dass Kurt sehr verzweifelt ist. Außerdem sollte es oben bleiben. Er braucht heute viel Motivation.

16.00 Der Belag klebt am Plafond und ich denke er bleibt auch oben. Weiteres dann Morgen.

Wir gehen wieder Tretroller üben und wieder abwechselnd, da wir ja noch immer auf meinen Roller warten. Aber er kommt voraussichtlich Montag oder Dienstag.

Danach ist heute nur faulenzen dran. Das trübe Wetter macht müde und motiviert wenig. Aber muss auch sein. Wir gehen auch brav zeitiger ins Bett.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Samstag, 7.1.2023 – wieder strahlend blau aber kalt!

wie kann denn das sein?

Heute Nacht ging die Außen Temperatur auf 6 Grad runter sagt mein Handy. Schuld ist unser Vollmond. Es war eine kalte sternenklare Nacht aber kalt.

d.h. mal kräftig einheizen. Ab 9.30 heizt die Sonne mit in der Veranda und überholt dann meist mit Leichtigkeit die Standheizung. Um 10.30 hat es draußen in der Veranda schon 32 Grad.

Ich geh zum Strand. Ist es wirklich so kalt, um 10.00 nur 10 Grad?

Die Franzosen fahren gerne am Wochenende bei schönem Wetter zum Segeln. In der Früh raus aufs Meer, am Nachmittag wieder rein.

Wir zerlegen das Wohnmobil, da wir noch Drahtkörbe einbauen wollen als Stauraum. Dabei fällt uns auf dass ein Wasserschlauch eine tropfende Schlauch Verbindung hat. So ist das mit den Wohnmobilen, wird immer alles schnell, schnell zusammen gebaut. Wir nehmen die Rückwand Platte runter, von 10 schreiben sind nur 2 montiert,…..

…..und das bei einem Fahrzeug, das soviel kostet. Ist ein Jammer. Vielleicht schreiben wir ein email an den Verkäufer und an Weinsberg, der den Ausbau gemacht hat. Aber ich denke wir werden keine Antwort bekommen.

Jetzt ist recherchieren dran und Scooter fahren.

Wir wollen ins Wohnmobil Zusatz Luftfedern einbauen . Ein Goldschmitt Komfort Fahrwerk, weil das Wohnmobil mit 5 bar ziemlich hart hüpft und wir Kreuzschmerzen hatten nach 3 Tagen fahren. Die Frage stellt sich, direkt bei Goldschmitt in Deutschland einbauen lassen oder selber machen.

Das selbst einbauen kommt nicht viel günstiger da wir eigenes Werkzeug dafür brauchen, danach typisieren lassen müssen und keine Grube haben und auch keinen Mechaniker kennen um unter dem Auto bequem stehend arbeiten zu können. So spielt sich alles unter dem hoch gehobenen Auto ab, was auch nicht sehr bequem ist.

na mal sehen, wie Kurt entscheidet.

15.00 frisch gestärkt geht es zum Scooter fahren. Wir haben nachts Lernvideos geschaut und wissen jetzt, man darf niemals die Arme beugen. sie müssen immer gestreckt bleiben, dann funktioniert es noch besser.

und so fahren wir abwechselnd – Gott sei Dank, da mein Roller ja erst Dienstag geliefert wird – im Hafen auf und ab und können uns dazwischen ausrasten. Ist wirklich anstrengend, besonders wenn man ordentlich tritt.

18.00 Ich bereite uns zur Stärkung eine echte heiße Schokolade aus 99%iger Schoko.

Hat geholfen und wir haben wieder Energie und Kurt foliert weiter eine Lade. Wie das glänzt diese Folie in enzianblau. auch gelingt es schon viel besser wie beim 1. Versuch!

Wir schaffen noch eine 2. Lade zu folieren. Mehr geht nicht. Wir ziehen uns wärmer an und marschieren noch unsere Hafen Runde. Von der Bar am Hauptplatz ist Musik zu hören und ein paar  Gäste halten sich auf. Sie haben die Bar sehr hübsch renoviert, auch im Freien. Ich werde Morgen ein Foto für euch machen.

Jetzt aber ins Bett! Gute Nacht!

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert